Mittwoch, 05. Oktober 2022
Notruf: 122

Waldbrandübung

Am 11.09 fand in der Nähe des sogenannten Melker Spitz eine Waldbrandübung statt.

Da es in der Vergangenheit vermehrt zu Waldbränden gekommen ist und sich die Trockenheit auch in unserem Einsatzgebiet stark bemerktbar macht, wurde bei dieser Übung ein großes Augenmerk auf die taktische Vorgehensweise gelegt.

Die Annahme war ein Waldbrand in einem Jungwald, von der Größe ca. 120x100m, wobei eine direkte Zufahrt im ersten Augenblick nicht möglich erschien.
Somit entschied sich der Einsatzleiter mit unserem TLF von der unteren Seite über einen Forstweg die Löschleitung zu legen und mittels TS der Pumpe das Wasser bis zum Tank zu fördern.

Im weiteren Übungsverlauf wurde zu Fuß sowie mit Hilfe unseres EL-Tablets (hier wird gerade eine Karte für Forstwege im Wald erarbeitet) ein gut befahrbarer Forstweg oberhalb der Brandfläche ausfindig gemacht.

Für die Übungsleitung war hiermit die Übung erfolgreich beendet und es konnte zum theoretischen Teil der Übung übergegangen werden.
Dabei wurde die taktische Arbeitsweise, Einsatzkräfteaufteilung, Wegenetz im Einsatzgebiet, verschiedene Arten von Wäldern und Brandverhalten sowie das Befahren von Wegen besprochen.
Im Anschluss wurden noch ein paar Forstwege auf ihre Befahrbarkeit für die Karte begutachtet.