Mittwoch, 05. Oktober 2022
Notruf: 122

Einsatzübung Wohnungsbrand

Am 17.10 fand im Ortsgebiet von Grossau eine Einsatzübung zum Thema Zimmerbrand mit Menschenrettung statt.

Durch die Übungsleitung Verwalter Herzog Karl jun. und ZGKDT Herzog Mathias wurde ein Zimmerbrand im 1.OG ausgearbeitet, indem eine Person vermisst wurde und eine panische Mutter die Einsatzkräfte sehr beschäftigten sollte.

Die Mannschaft vom TLFA rüstete sich mit Atemschutzgerät aus und baute eine Wasserversorgung auf. Währenddessen traf auch das LFB ein und unterstütze die anwesende Mannschaft mit weiteren Atemschutzträgern.
Während der Erstphase wurde der Einsatzleiter von der Mutter des vermissten Kindes an der Erkundung gehindert und musste diese erstmal beruhigen bzw. durch einen Kameraden betreut werden, um nicht noch mehr Personen in den Gefahrenbereich zu lassen.

Nach kurzer Zeit fanden die beiden Atemschutztrupps das vermisste Kind in einem stark verrauchten Raum und retteten es aus dem Haus.

Zeitgleich wurde dem Einsatzleiter durch die Übungsleitung mitgeteilt, dass sich das Feuer bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet hat.
Sofort wurde ein massiver Außenangriff gestartet, um ein weiteres Ausbreiten des Brandes zu verhindern.

Da die Übungsausarbeiter mit dem Verlauf der Übung zufrieden waren, wurde diese kurz danach erfolgreich beendet.