Dienstag, 12. November 2019
Notruf: 122

Ölspuren im Ortsgebiet

Am 23.09 wurden wir um 08:39 von der BAZ Baden mittel Sirene und Blaulicht-SMS zu einer Ölspur zwischen Gainfarn und Grossau alarmiert.

Ein Autobus verlor von Gainfarn Richtung Grossau öfters jeweils eine geringe Menge Treibstoff. Dieser musste von unserer Feuerwehr sowie von den Kameraden aus Gainfarn an mehreren Stellen mittels Polylöschanlage unseres LFB-A gebunden werden.

Einsatzende: 09:30
Eingesetzte Kräfte:
FF Grossau mit LFB-A und 5 Mann
FF Gainfarn mit TLFA 4000, RLFA 2000, KDOF und 10 Mann
Einsatzleiter: VM Herzog Andreas


Nur wenige Stunden später hieß es abermals Schadstoffeinsatz für die Feuerwehr Grossau!

Um 12:42 alarmierte uns die BAZ Baden mittels Sirene und Blaulicht-SMS zu einer weiteren Ölspur in die St. Veiterstrasse.

Am Einsatzort angekommen, wurde vom Einsatzleiter eine erhebliche Menge an Öl auf einer Länge von ca. 300m vorgefunden.
Die Straße wurden abgesichert und mittels HD-Rohr und Bioversal-Schnellangriffseinrichtung die Reinigung begonnen.

Nach mehr als einer Stunde konnte die Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden und die Kameraden ins Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatzende: 14:00
Eingesetzte Kräfte:
FF Grossau mit LFB-A, TLFA 2000, MTF und 5 Mann
Einsatzleiter: BM Herzog Alexander