Montag, 27. September 2021
Notruf: 122

Großbrand in Kottingbrunn

Am 23.07 wurden wir um 19:17 von der BAZ Baden mittels Sirene und Blaulicht-SMS zu einem Dachstuhlbrand mit der höchsten Alarmstufe B4 in Kottingbrunn alarmiert.

Aufgrund der schon von weitem sichtbaren tiefschwarzen Rauchsäule, hatten sich schon einige Kameraden im Feuerwehrhaus versammelt und es konnte bereits kurz nach dem Sirenenalarm ausgerückt werden.

Schon bei der Anfahrt zur Einsatzadresse wurde ein meterhöher Feuerschein aus einer großen Lagerhalle wahrgenommen und wir konnten uns auf einen längeren Einsatz einstellen.
An der Einsatzstelle eingetroffen, wurden unsere Fahrzeuge aufgeteilt und zu diversen Aufgaben eingeteilt.

Unsere Pumpe stellte einen Atemschutztrupp und der Rest der Mannschaft unterstützte den Aufbau der Löschwasserversorgung.
Unser Tank hingegen wurde für die Relaisleitung aus Kottingbrunn als Pufferspeicher eingesetzt.
Unser MTF half bei dem Aufbau der Wasserversorung von den sogenannten Pilzteichen, um genügend Löschwasser vor Ort zu haben.

Zwei weitere Kameraden sowie eine Kameradin aus Baden-Weikersdorf bildeten einen ATS-Trupp um weitere Glutnester in der Lagerhalle ausfindig zu machen.

Nach gut zwei Stunden waren die ersten Löschmaßnahmen sichtbar und in weiterer Folge wurde der Großteil des Gebäudes mit Löschschaum geflutet, umso viele Glutnester wie möglich zu erreichen.

Gegen 01:00 Uhr in der Früh konnten wir wieder ins FF Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt.

Einsatzende: 01:00
Eingesetzte Kräfte:
FF Grossau mit TLFA 2000, LFB-A, MTF und 19 Mann
13 Feuerwehren aus dem Bezirk Baden und Wiener Neustadt und 230 Mann/Frau
Fotos:
BSB Stefan Schneider und ASB Daniel Wirth
BFK Baden Presseteam